Yoga oder Pilates? Was ist der Unterschied und was passt besser zu dir?

 

Yoga ÜbungDamit du die Frage für dich besser beantworten kannst ob du besser Yoga oder Pilates für dich nutzen solltest möchte ich dir hier einen kleinen Überblick zu den Unterschieden und Gemeinsamkeiten der beiden Trainingsarten geben.

Mit den Begriffen Yoga und Pilates werden meist Themen wie Gesundheit, Atmung, Entspannung, Wohlbefinden oder Körperkontrolle verbunden.

Die wesentlichen Unterschiede liegen in der Herkunft, der Atemtechnik, der Ausführung und der Zielsetzung.

 

Yoga und Pilates Was ist Yoga?

Yoga ist eine uralte, aus Indien stammende, spirituelle und philosophische Lehre. Auch als Wissenschaft vom Leben bezeichnet umfasst Yoga nicht nur ein Trainingsmodel. Es ist viel mehr ein Gesamtkonzept aus Atmung, Körperhaltung, Ernährung, Meditation und Entspannung. Beim Yoga werden also Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht.

Was ist Pilates?

Pilates ist eine Entspannungstechnik aus der Neuzeit. Entwickelt wurde es in Verlauf der 1920er Jahre von Joseph H. Pilates um den ganzen Körper zu trainieren und die Haltung zu verbessern. Durch das Ganzkörpertraining werden die tiefliegenden, meist schwächeren Muskeln, angesprochen und gestärkt.

 

Pilatestraining

Wo liegt der Unterschied in der Atmung?

Bei Yogaübungen wird ausschließlich durch die Nase ein- und ausgeatmet. Die Atmung findet im Brust- und Bauchraum statt. Die speziell angewendeten Atemtechniken dienen der Meditation und Entspannung.

Beim Pilatestraining wird dagegen durch die Nase ein- und durch den Mund wieder ausgeatmet. Beim Einatmen wird darauf geachtet über das Zwerchfell in den Brustkorb zu atmen. Das einatmen dient der Vorbereitung auf die Übungen und das Ausatmen der Übungsausführung mit Konzentration.

 

Yoga Worauf ist bei der Ausführung zu achten?

Grundlegend unterscheiden sich die Trainingsmethoden in der Durchführung. Beim Yoga werden ständig wechselnde Positionen eingenommen und die Spannung gehalten. Es findet ein Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung statt. Bei aller Anstrengung ist jedoch immer auf die richtige Atmung zu achten.

Pilates verbindet die verschiedenen Positionen zu einem fließenden Bewegungsablauf von sich wiederholenden Übungen, die ineinander übergehen.

Yoga wird normaler Weise nur auf einer Yogamatte ausgeführt. Es können aber auch Hilfsmittel wie Blöcke oder Gute zum Einsatz kommen um die Übungen korrekt auszuführen.

Das Pilatestraining findet meist ohne Matte statt. Auch hier gibt es für dieses Training verschieden Geräte, wie Holzrahmen mit Seilzügen und Federn, als Widerstandsgeber, welche bei der Übungsausführung helfen können.

 

PilatesWas passt zu mir? Welche Trainingsziele werden verfolgt?

Legst du Wert auf ein entspanntes Workout, welches dir Erholung vom stressigen Alltag bietet und gleichzeitig deine Körpermitte stärkt oder suchst du ein Aufwärmtraining vor anderen Sportarten dann ist Yoga das Richtige für dich.

Möchtest du deine Haltung verbessern und deine Muskulatur stärken, dabei dein eigenes Körpergewicht nutzen, Flexibilität und Definition deines Körpers steigern dann solltest du dich mit Pilates vertraut machen.

 

Kannst du dich nicht entscheiden? Oder passt irgendwie beides zu dir?

Für alles gibt es eine Lösung. Die Mischung zwischen Yoga und Pilates lautet Yogalates.

Im Yogalates werden die kräftigenden Elemente vom Pilates mit der Entspannung aus dem Yoga vereint. Das Training umfasst die Stärkung von Bauch- und Rückenmuskulatur, vereint mit Atem- und Gleichgewichtsübungen. Hier kommt dein Kreislauf in Schwung!

 

Fazit

Egal wofür du dich entscheidest, mit Yoga und Pilates schulst du nicht nur dein Körperbewusstsein.

Du steigerst dein allgemeines Wohlbefinden, senkst deinen Stresspegel und sorgst für Entspannung.

 

Damit du gleich heute noch von qualifizierten Anleitungen profitieren kannst habe ich dir auf den folgenden Seiten meine Empfehlungen zu Yogaübungen, Pilatestraining, Anfänger Lektüre, Equipment und weiter Livestyle Gadgest zusammengetragen.